Volti Vorführung

Wir die Reichenbach Voti Gruppe sind am 20.03.2016 in Hambach auf der Seufert Ranch.

Wir wollen den Kindern von Schweinfurt und Umgebung zeigen, was wir schon alles auf dem Pferd machen können.

Ob es ums “wie komm ich überhaupt aufs Pferd” bis Heilpädagogische KörperüP7060052bungen “Schneidersitz, Mühle, Knien, Arme Kreisen oder Pferd umarmen” geht, wir zeigen euch all das was ihr dem nächst ebenfalls in Schweinfurt ein mal in der Woche erleben und erfahren könnt.

 

Wir freuen uns auf viele Besucher….

Tierischer Advent

Reichenbach bei Münnerstadt

Tierischer Advent

Ein bisschen aufgeregt waren sie vor dem Auftritt schon, die Hauptakteure am Advents-Nachmittag: Rund 20 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren, die ihr Voltigier-Können auf Pferd Rosi, einer absolut braven Appaloosa-Mix-Stute, zeigen wollten.

Mit dabei, die neunjährige Vivien, die schon eine ganze Weile für den Nachmittag geübt hat. “Es klappt schon alles ganz gut, das Knien, Stehen, die Mühle. Aber für mich ist es noch ein bisschen schwierig, auf das Pferd zu kommen.” Da brauchte Vivien jedoch keine Angst zu haben, denn Diana Böhm half ihr dabei – auch allen anderen Kindern, denn das Therapie-Pferd war um etliches größer als die Voltigierer. Die Physiotherapeutin Diana Böhm betreut gemeinsam mit der Reit-Therapeutin Svenja Franke das Voltigieren. Sie haben es geschafft, dass die Kinder zum Pferd ein solches Vertrauensverhältnis aufgebaut haben, dass sie sich ganz ohne Angst auf ihre Übungen auf dem Rücken des Pferdes konzentrieren können. Für die Reit-Therapeutin ist genau dieses Vertrauen wichtig, denn es ist Grundlage für die Entwicklung eines Selbstbewusstseins, das die Kinder auch ausgestrahlt haben.
Am Advents-Nachmittag waren viele Besucher im Shagya-Araber-Gestüt “Am Weidig”, das Züchterin Claudia Brodesser betreibt. Von ihr erhielten die Zuschauer einen kleinen und interessanten Einblick zur Zucht und artgerechten Haltung der edlen Vierbeiner. Der Erlös kam einem neuen Voltigier-Gurt für die Kinder und dem Tierheim Wannigsmühle zugute.

Voltiweihnacht

IMG_6563

Einen ganz besonderen Adventsnachmittag gibt’s am Samstag, 12. Dezember, auf dem Shagya-Araber-Gestüt “Im Weidig” in Reichenbach. Rund 20 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren werden unter der Leitung von Reittherapeutin Svenja Franke und Physiotherapeutin Diana Böhm in mehreren Vorführungen ihr Können beim Voltigieren zeigen. Außerdem hat sich der Nikolaus bereits angekündigt. Wer mag, darf außerdem das ein oder andere Pferdemaul selbst streicheln und einen Blick in die Stallungen werfen. Der Erlös aus der Veranstaltung kommt der Voltigier-Gruppe und dem Tierheim Wannigsmühle zugute. Beginn ist um 13.30 Uhr, Ende um 16 Uhr. Auf unserem Bild haben Diana Böhm und Svenja Franke Spaß beim Voltigieren.
hbd/Foto: Doris Bauer

Nur für Klienten von Diana Böhm – Therapie für Mensch und Tier und Svenja Franke Einklang – Reittherapie – Franke

Mitarbeiter/in gesucht

Hallo ihr Lieben,

ich habe einen Job zu vergeben:)

ich suche ab Januar 2016 zur Unterstützung meiner Arbeit eine zuverlässige Reittherapeutin oder auch Physiotherapeutin, diese muss sich gut mit Pferden auskennen.
Der Arbeitsumfang im Monat umfasst 3-5 Stunden.
Deine aussagekräftige Bewerbung ist bis zum 15.12.2015 an mich zu senden.

Liebe Grüße aus Münnerstadt

Weihnachten 2014

Wie wäre es dieses Jahr mit einem Familienausflug oder einem besonderen  Geschenk für Menschen, die ihr lieb habt?!

♣ Auszeit vom Weihnachts- und Arbeitsstress

♥ Einklang für die FamilieWeihnachten

★ Mut was neues auszuprobieren

♣ Vertrauen stärken

♥ Teamfähigkeit stärken

★mentales Training – Pferde spiegeln unser innerstes

Sprechen Sie mich an und wir werden ein unvergessliches Weihnachtsgeschenk für Sie zusammen stellen.

Teamtag der TG Schweinfurt

Teamtag der TG Schweinfurt:

Vertrauensaufbau und Beobachtung war das Ziel dieses Teamtages:
ohne Worte mit meinen Kollegen einen Parcoure aufbauen und auch mal abgeben und getragen werden. Dies konnten die Basketballer der TG Schweinfurt an ihrem Tag mit den Pferden erfahren.
Die Fragebögen wurden alle sehr positiv ausgewertet.
Viele schrieben, dass es eine tolle, interessante und außergewöhnliche Erfahrung war.
Da die Teammitglieder nicht wussten, was sie an ihrem Tag machen, waren sie etwas geschockt, verwundert und ehr negativ eingestellt, nach dem sie am Stall angekommen waren. Sie haben sich ehr was Aktives zb. Klettergarten vorgestellt und erhofft.
Nach kurzer Vorstellung und Besprechung ging es auch schon auf den Platz.
Die anfängliche Skepsis legte sich spätestens da.
Bilder sprechen mehr als Worte — viel spaß beim anschauen.